Der Leuchtturm am Geierswalder See

Sonnenaufgang mit Nebel am Leuchtturm

Um einen Leuchttum zu sehen, muss man nicht zwangsläufig immer an das Meer fahren. Im Lausitzer Seenland gibt es seit einigen Jahren einen Leuchtturm. Direkt am Geierswalder See gelegen und damit knapp 400km vom Nächsten Meer entfernt. Der Leuchtturm wurde allerdings nie dazu gebaut, um Schiffen den sicheren Weg zu geleiten. Am 19.April 2014 wurde der Leuchtturm eröffnet und bereits 2019 um weitere Ferienwohnungen bzw. Zimmer erweitert. Insgesamt wurden hier knapp 8 mio. Euro Investiert.

Sonnenuntergang am Leuchtturm

Der Leuchtturm ist Restaurant, Bar und Hotel in einem. Im Sommer öffnet zudem eine Beachbar und der Bootssteg. Das Ganze wird daher sehr gerne auch für Hochzeiten und zum Feiern genutzt. Parkplätze gibt es zudem direkt vor der Tür. Durch die Erweterung neu hinzugekommen sind die Sauna und der Wellnessbereich.

Blaue Stunde am Leuchtturm II
Fotografenansicht

Aus meiner Sicht als Fotograf ist dies ein tolles Fotomotiv, vielseitig und mit vielen Möglichkeiten im Wandel der Jahreszeiten. Sonnenaufgang, Sonnenunter und auch die blaue Stunde sind hier möglich.

Blick auf den Hafen
Herbst am Leuchtturm

Die Göltzschtalbrücke

Die Göltzschtalbrücke im Vogtland

Panorama der Göltzschtalbrücke

Die Göltzschtalbrück im sächsischen Vogtland ist die größte Ziegelsteinbrücke der Welt. Sie überspannt mit 98 Bögen und einer Länge von 574m das Tal der Göltsch zwischen Mylau und Netzschkau. Der Bau des Viaduktes begann am 31.05.1846 und wurde am 15.07.1851 eröffnet. Hierbei wurden rund 26.000.000 Ziegel verbaut, wobei sich die Kosten auf ca. 2,2 mio Taler beliefen. Leider ist die Brücke nur für Züge nutzbar, aber es gibt viele verschiedene Blicke auf das Viadukt. Direkt am Fuße der Brücke befindet sich ein großer offizieller Parkplatz (kostenpflichtig). Von hier kann man sich einen Eindruck verschaffen, wie groß diese Brücke ist. Über verschiedene Wanderwege kann man dann die Umgebung erkunden und weitere Blicke und Aussichtspunkte finden.

Wanderung entlang von Feldern zum Sonnenuntergang

Aus fotografischer Sicht findet man hier zu jeder Tages- und Jahreszeit tolle Motive. Mich persönlich beeindruckt hier vor allem der Herbst mit seinen schillernden Farben. Neben der Göltzschtalbrücke als Fotomotiv findet man in Mylau noch das schöne Schloss Mylau und die große Stadtkirche.

Rinder auf den Feldern
Panoramablick zum Sonnenuntergang

Sachsen 2018 – Der neue Kalender ist da!

Der Kalender für 2018 ist da!

kalender vorschauEr ist endlich da, der Kalender „Sachsen 2018“ in A3 (45x30cm). 12 Hochwertige Bilder aus unter anderem Dresden, Königstein, Pirna, Moritzburg, Görlitz und der Sӓchsischen Schweiz. Die ersten Vorbestellungen sind auch schon auf dem Weg zu den neuen glücklichen Besitzern.

Das Ideale Geschenk für die Familie zu Weihnachten oder auch für die, die keine Wünsche haben und/oder sich nichts wünschen ;-). Bei diesem Kalender wurde höchste Sorgfalt auf Qualität gesetzt und so werde die Fotos auf erstklassigen Premium Papier mit Qualitätsfarben gedruckt.

Zur Bestellung

10-2018 09-2018 06-2018 01-2018

02-2018 03-2018

Burg Kriebstein im Herbst

IMG_5879-2-1-ps-kleinBurg Kriebstein im Herbst

Nur Knapp 1 Stunde Autofahrt von Dresden oder 40 Minuten von Chemnitz aus liegt eine Ritterburg die für viele noch recht unbekannt ist – Burg Kriebstein

Die Burg wurde auf einem steilen Felsen an der Zschopau erbaut, welche sie von 3 Seiten her uneinnehmbar machte. Erbaut wurde sie etwa um das Jahr 1384. Vom ansteigenden Hinterland ist die Burg durch einen künstlich eingetieften Graben abgetrennt. Bei einer Fläche von 22m mal 12m erreicht die Burg eine Höhe (Wetterfahne eingerechnet) von 45 Metern.

Nach der Burgbesichtigung lohnt sich ebenfalls auch einmal um die Burg herum zu wandern wobei auch das Bild links entstanden ist. Über die Zschopau kommt man mittels einer kleinen aber sehr modernen Brücke. Diese Verbindet die Stadt/Burg mit dem Waldgebiet rechtsseitig der Burg. Dort man viele ruhige und schöne Wanderungen machen kann wie zum Beispiel der Zschopau entlang hoch bis zum Staudamm.

Die Öffnungszeiten im Sommer 10-17Uhr und im Winter 10-16Uhr. Parkplätze sind ein paar wenige direkt vor der Burg vorhanden aber in ca. 10min Fußweg entfernung liegen noch weitere große Parkplätze

Weesenstein im Herbst

IMG_3623-Pano-1++-ps-kleinAm Wochenende zeigte sich der Herbst noch einmal von seiner schönsten Seite – Sonnenschein und blauer Himmel. Jedoch die Temperaturen haben schon verraten, dass wir uns doch schon dem Winter entgegen bewegen. Knappe 7°C waren es am Tage nur in Weesenstein.

Mein Ziel diesmal war ein etwas versteckter Fotopunkt, den ich mir schon im Sommer mehrfach angesehen habe. Dieser wirkte aber im Sommer nicht so wie ich es mir gewünscht hatte also habe ich bis jetzt auf den Herbst gewartet, damit ich die vielen bunten Farben der Blätter mit einfangen konnte um dem Bild die richtige Stimmung mitgeben zu können. Die hier noch sehr hochstehende Sonne ließ zudem die Blätter vor mir hell erleuchten. Als kleines Highlight wollte ich dann noch die Sonne etwas anschneiden damit die typischen Sonnenstrahlen entstehen.